Startseite

Donnerstag, 31. Dezember 2009

Bochum, 30.12.2009, zum shoppen und essen mal kurz in die Nachbarschaft!
Leider schwächelte Dr. Wok diesmal. Die Ente eigentlich lecker, aber die Soße so eingekocht und zäh wie Rotz.

Mittwoch, 30. Dezember 2009

Dortmund, 29.12.2009, irgendwie habe ich riesen Appetit auf Pommes, man hat ja die vergangenen Tage so bescheiden gegessen...da ich eh in der City zu tun habe, esse ich einen Lammspieß im Mezopotanien Grill in der Nähe vom Konzerthaus. Das Lamm schmeckt, verschwindet aber fast neben dem Berg Pommes. Fast eine vegetarische Mahlzeit!
Rosmart, 28.12.2009, fangen wir die Woche mal fleischlos an...
Rosmart, 27.12.2009, Oma macht für alle einen sagenhaften Hackbraten, gewürzt u.a. mit Knoblauch und Ingwer. Fleisch, Kartoffeln und Bohnen, auch der Speck in den Bohnen sind aus eigener Produktion.

Rosmart, 26.12.2009, diesmal Rinderfilet, auch sehr gut, auf den Rotkohl hätte ich auch verzichten können. Der Copa Santa schmeckt hervorragend dazu.

Rosmart, 25.12.2009, butterweiche Steaks aus Vaters Produktion! Dazu gibt es Kartoffelplätzchen, die Vater an Weihnachten aus den Klößen und Kartoffeln vom Vorabend macht, gewürzt mit Salz, Pfeffer, Muskat und Knoblauch. Dazu hatte ich eine Chateauneuf-du Pape mitgebracht. Der Wein ist sehr fein, zart im Geschmack, fast zu fein für dieses kräftige Essen.

Rosmart, 24.12.2009, Drama am Heiligen Abend! Auch nach 5 Stunden im Backofen ist die Ganz zäh und schmeckt überhaupt nicht, schlicht ungenießbar. Eine genauere Obduktion ergibt, das der geschenkte Flattermann vor seinem Ableben schon hochbetagt war.
Na, Mahlzeit!
Auch der gute Riesling vom Johannesberg hilft da nicht weiter. Vater und ich gehen zum Grappa "Bianca" über.

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Dortmund, 23.12.2009, nach dem der ADAC meinen Phaeton wieder repariert hat, und ich total durchgefroren und hungrig war, bin ich in den nahen Korfu-Grill rein und bestelle gleichnamigen Teller. Die Majo auf den Pommes habe ich aber nich geordert, das war eine Dreingabe der drallen jungen Dame vom Grill.

Dienstag, 22. Dezember 2009

Rosmart, 22.12.2009, heute sind die Schnitzel mal kleiner - dafür esse ich zwei.
Rosmart, 21.12.2009, am Abend mache ich was Deftiges für Oma und mich: Ich wälze Scheiben von Vaters Blutwurst in Mehl und brate sie in Butterschmalz schön an. Die Blutwurst kommt auf eine Scheibe Rosinenbrot und obendrauf Zwiebeln aus der Pfanne. Die Apfelscheiben schmecken auch sehr gut dazu - und: achtet auf die Vitamine!
Rosmart, 21.12.2009, währen ich ums Anwesen Schee schippe und Holz reinhohle macht Oma Mittach. Der Kohl kommt ausm Garten und Oma hat ihn mit Speck, Zwiebeln, Tomaten, Ingwer und Knoblauch verfeinert. Oma hat zum ersten Mal überhaupt etwas mit Knoblauch gekocht!!!
Rosmart, 20.12.2009, Schweinenackenbraten aus heimische Produktion, knusprig und saftig. Dazu schmeckte sehr gut ein Copa Santa 2004.

Samstag, 19. Dezember 2009


Dortmund, 19.12.2009, heute mal zum Amerikaner.
Kahl am Main, 18.12.2009, zu Gast bei Freunden, da gibt es eine Sauerkrautsuppe.
Kräftig, deftig, lecker!
Mosbach, 17.12.2009, warm und kalt vom Buffett im Verdi-Bildungszentrum

Mittwoch, 16. Dezember 2009

Dortmund, 16.12.2009, heute mal puristisch. Zu Vatters Steaks nur Quark und Brötchen. Zusammen mit einem Glas Reverendo 2004 reicht das völlig.

Dienstag, 15. Dezember 2009

Dortmund, 15.12.2009, aus der Heimat nehme ich mir Rindersteaks aus Vaters Produktion mit, herrliches Fleisch, das mir auch sehr gut gelingt. Die Beilagen sind etwas improvisiert. Eigentlich hätte der Reverendo Reserva 2004 aus Navarra und ein bisschen Baguette dazu gereicht.
Rosmart, 14.12.2009, nach dem gemeinsamen Einkauf koche ich für Oma und mich ein würziges Putengeschnetzeltes mit Zwiebeln, Tomaten und Paprika, asiatisch gewürzt mit Sojasoße, Curry, Knoblauch und Ingwer.
Rosmart, 13.12.2009, Rindfleisch von Vatters Viechern in Meerrettichsoße. Die Croutons im Feldsalat hatte Vatter aus dem Brötchen gemacht, das Mutter beim Frühstück übrig gelassen hatte.
Iserlohn, 12.12.2009, türkische Tage bei Dirki. Bemerkenswert an diesem Döner waren die sehr saftigen und sehr scharfen rohen Zwiebeln.



Dortmund, 11.12.2009, Putenspieß mit Beilagen im Pamukkale Grill. Super!

Donnerstag, 10. Dezember 2009

Dortmund, 10.12.2009, Leibkoch Jan Möllman zaubert aus Rinderknochen, die eigentlich zum Auskochen für Fonds gedacht waren, ein wunderbares spontanes Osso Bucco, waren nämlich auch ein paar Beinscheiben dabei. Dazu gibt es Pommes aus rohen Kartoffeln in Gänseschmalz fritiert. Köstlich!

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Dortmund, 9.12.2009, Oma hat am Montag extra in einer Kuchenform Potthucke für mich zum mitnehmen gemacht. Ich brate mir drei Stücke in der Pfanne auf. So schmeckt sie eigentlich noch besser. Und ich habe mir extra Rübenkraut gekauft. Und da ich für einen Sauerländer ein bisschen pervers bin, mache ich auch noch ein bisschen süßscharfen Cury-Ketchup dazu.
Rosmart, 8.12.2009, Oma macht für alle mal Fisch, wegen Omegadings und so.
Rosmart, 7.12.2009, Oma macht für uns beide den Sauerland Klassiker Potthucke. Eigentlich ißt man das mit Rübenkraut, ist aber aus. Daher gibts Pflaumenkompott dazu.
So geht es doch auch.
Rosmart, 6.12.2009, Steak aus dem Nacken von Vaters Rindviechern.
Da hat man ordentlich was aufm dem Teller.

Samstag, 5. Dezember 2009

Dortmund, 5.12.2009, Tiefkühlpizza Speciale, Bauch ist voll - mehr nicht.
Dortmund, 2./3./4.12.2009, ich habe solch eine Portion Tomaten-Thunfisch-Soße gekocht, das es für drei Tage reicht. Dazu trinke ich einen sehr schönen italienischen Roten. Sauerkirschsaftig, schmeckt mit und ohne Essen, der Riserva Fosso Corno, ein Montepulciano D'Abruzzo von 2006.
Hannover, 2.12.2009, Der Supersnack! In Berlin an der Tanke gekauft, während der Fahrt bei Hannover verzehrt.

Berlin, 1.12.2009, wegen diversen Terminen fiel das Mittagessen aus, und ich wanke nach etwas Umherirren völlig entkräftet in die Osteria Fiorello mitten im Prenzlauer Berg. So gleich werde ich von italienischer Gastlichkeit wohlig umsorgt. Ich esse von der kleinen und feinen Tageskarte die Bohnensuppe. Genau das Richtige zum aufwärmen! Außer schwarzen Bohnen sind da noch Speck, Paprika und Wurstkügelchen drin. Rustikal wird sie mit einem Kanten dunklem Brot serviert, der sich langsam wie ein Schwamm vollsaugt. Ebenfalls von der Tageskarte sind die Spaghettini mit Filetspitzen vom Rind und Champions.
Auch sehr lecker! Ich komme wieder, keine Frage!
Berlin, 30.11.2009, ich übernachte, wie schon so oft, bei meiner Dichterfreundin Esther. Während sie noch beim Sport ist koche ich schon mal eine Wokpfanne mit Pute, Brokkoli, Champions, Zwiebeln, Paprika, Walnüssen, viel Ingwer und Knoblauch, Kokosmilch und grüner Curypaste.
Schwerin, 30.11.2009, bevor ich die Landeshauptstadt verlasse nehme ich noch den Mittagstisch in einem gemütlich Altstadtcafé mit. Putenschnitzel und Salat sind ok, von der Curypäckchensoße muß ich aber den ganzen Tag lang aufstoßen.
Schwerin, 29.11.2009, nach langer Autofahrt mache ich Station in der
Alt Schweriner Schankstuben und lasse mir die rustikale Mecklenburger Fischpfanne schmecken. Auch hier gibt es gebratener Zander und Dorsch. Und auch hier wird man freundlich empfangen und aufmerksam bedient.



Rügen, 28.11.2009, ich übernachte im "Wreecher Hof" und esse am Abend im hauseigenen Restaurant das Markt Menü. Es beginnt mit einem "Gruß aus der Küche", einem Flußkrebssalat und geht weiter mit einer Bouillon vom Bodden- und Ostseefisch, das ist gebratener Zander und Dorsch. Der Hauptgang sind geschmorte Kalbsbäckchen und zum Nachtisch gibt es eine Kirschcreme mit Früchten. Alles schmeckt wirklich hervorragend und ist vom Koch mit Liebe zum Detail zubereitet. Und das ganze kostet nur 25€!!! Außerdem sind alle Mitarbeiter im Restaurant und Hotel sehr herzlich und freundlich. Super Service!
Berlin, 27.11.2009, die Ehre Indiens wird gleich am nächsten Abend in der gleichen Straße gerettet! Ich besuche das "Punjab", kein Imbiß sondern ein richtiges Restaurant. Der erste Schluck Mangolassi läßt auf Qualität hoffen. Und die Linsensuppe und das Chicken Spezial schmecken dann auch sehr gut und sehr fein, nicht überwürzt.
Berlin, 26.11.2009, nach langer Fahrt und Fototermin kehre ich bei einem der zahlreichen indischen Imbisse am Prenzlauer Berg ganz in der Nähe meines Hostels ein. Das Hühnchen ist schön scharf, aber es schmeckt sehr nach Fertiggericht, und der Mangolassi ist verwässert.

Mittwoch, 25. November 2009


Dortmund, 25.11.2009, nach dem ich letzte Woche türkischfremdgegangen bin, zieht es mich heute wieder in den einzig wahren, den Pamukkale Grill. Ich esse eine mit hackgefüllte Aubergine mit tollen Beilagen serviert vom freundlichen Pamukkale Team.
Rosmart, 24.11.2009, Oma macht für alle Rouladen. Und diesmal kommen zu dem durchwachsenen Speck und den Gürkchen noch Pfifferlinge rein. Ist ja Herbst.