Startseite

Samstag, 31. Juli 2010

Dortmund, 31.7.2010, MZV Standartgericht: Tomatenthunfischsoße mit Knoblauch, Ingwer, Grüner Currypaste, Sojasoße und Ananasmarmelade.

Freitag, 30. Juli 2010

Dortmund, 30.7.2010, Vogel wieder im Fink: Mittagstisch in Rasthaus Fink, kurzgebratenes Kotelett, Rosmarinkartoffeln, Salatvariationen mit Himbeeressig im Dressing, sehr lecker und für 6.90€!
Dortmund, 29.7.2010, jahrelang habe ich darauf gewartet, ein schönes Café in der Nordstadt! Seit Oktober 2009 ist das "Rasthaus Fink" jetzt schon am Nordmarkt, aber erst jetzt habe ich es entdeckt. Und so einen Laden würde man eher in Berlin-Friedrichshain erwarten als in der Dortmunder Bronx. Von der kleinen aber feinen Karte wähle ich eines der teuersten Gerichte, das Grüne Hähnchen-Cury mit Mandel-Couscous für 8.50€. Es schmeckt, und wird auch noch liebevoll arrangiert und verziert. Eigentlich möchte ich eine Apfelschorle dazu trinken, aber die unkompliziert freundliche junge Chefin fragt, ob ich offen für was Neues bin und mal eine Rhabarberschorle probieren möchte - bin ich natürlich. Lecker!
Vogel geht öfter zum Finken.

Donnerstag, 29. Juli 2010

Dortmund, 28.7.2010, Drama! Ich habe riesen Hunger und möchte im Pamukkale Grill einen Putenspieß mit gegrillten Gemüse und Reis essen. Aber Ali macht bis Mitte August Urlaub, und ich stehe vor geschlossener Tür. Um die Ecke gibt es einen griechischen Imbiß, aber doll ist das nicht. Na, der Reis war ok.

Rosmart, 27.7.2010, Oma brät für die Familie große Koteletts aus Vaters Produktion und macht dazu Paprikagemüse und zum Nachtisch einen Bratapfel für jeden.

Rosmart, 26.7.2010, alle Fotos sind unscharf, der Brokkoli bleibt hart, und irgendwie habe ich an diesen Fischwok nicht den richtigen Geschmack bekommen.
Helmstedt, 25.7.2010, Mittagessen an der A2 , Hähnchenfilet mit Reis und Sinti- und Romasoße, die meldet sich bei Hannover wieder und bleibt mir während der ganzen staugeplagten Fahrt erhalten. Zu Hause erst mal zwei Schnäpse drauf gekippt, dann war Ruhe.
Berlin, 25.7.2010, mit einem liebevoll zubereiteten Frühstück werde ich aus Berlin verabschiedet.

Berlin, 24.7.2010, wieder schlemmen mit lieben Menschen: die tolle Überraschungsvorspeisenplatte im portugisischen Restaurant Casa Alentejana in Wilmersdorf macht 4 Menschen satt. Alles ist von toller Qualität und schmeckt hervorragend! Auf dem Weg nach Hause versorgen wir uns noch beim russischen 24-Stunden-Laden am S-Bahnhof Stuttgarter Platz mit frischem Obst, das es hier in riesigen Mengen zu kaufen gibt.




Berlin, 24.7.2010, wieder ein kulinarischer Höhepunkt, mit Freunden kehre ich im China Restaurant Aroma ein, das für seine Dim Sum Spezialitäten bekannt ist. Wir bestellen verschiedenen Teigtaschen gefüllt mich Hack, Rind, Schwein, Fisch und Garnelen. Ich esse so was zum ersten Mal und bin sehr angetan, ein Geschmackserlebnis!
Berlin, 24.7.2010, zu Gast bei neuen Freunden, es gibt ein tolles Frühstück mit Champagner.

Freitag, 23. Juli 2010

Berlin, 23.7.2010, Scheißdönerteller. Pamukkale übernehmen Sie!

Berlin, 22.7.2010, umsonst auf die Ohren und innen Bauch gab's im Gebüsch an der Schillingbrücke in Friedrichshain. Kapaikos spielte auf und vom Grill konnte man sich bedienen. Nur fürs Bier mußte man löhnen. So geht's doch auch!
Video: Kapaikos spielt im Gebüsch an der Schillingbrücke in Berlin-Friedrichshain auf. Umsonst.

Donnerstag, 22. Juli 2010



Berlin, 22.7.2010, Mittagsmenü im indischen Masala. Eine sahnigetomatige Hühnersuppe mit viel Koriander, scharfes Chicken Kohlapuri mit Chilischoten und Mangoeis in einer ausgehöhlten Mangoschale. Schmackofatz!

Mittwoch, 21. Juli 2010

Berlin, 21.7.2010, nach einem tollen Tag zurück in Berlin muß man ja auch noch was Schönes zu Abend essen. Ich kehre im Manstein am Lietzensee ein und esse die Manstein-Spaghetti mit Tomaten, Oliven Knoblauch und Kapern. Die sind sehr lecker und schmecken bei der tollen und sehr freundlichen Oberin noch mal so gut.


Schlaubehammer, 21.7.2010, heute mache ich mal einen Ausflug in Richtung Frankfurt/Oder und treffe mich mit einem sehr netten Menschen, den ich im letzten Jahr fotografiert habe. Dadurch ist ein sehr schöner Austausch entstanden. Zu Gast ist auch der junge Sprachschüler Tuvschinbat aus der Mongolei, der uns mit Schweinesteaks und Pellkartoffelsalat bekocht. Und zum Nachtisch macht er uns noch einen großen Eisbecher mit Früchten. Anschließend ziehen sich der Hausherr und ich zum Riesling von Valentin Vogel aus Pfalz in den Garten zurück.
Berlin, 20.7.2010, Genuß zum Abend im Viet-Frisch auf der Kantstraße, es gibt knuspriges Hähnchen in Erdnußsoße mit diversen Gemüsen und Duftreis und ein Mangolassie.

Dienstag, 20. Juli 2010

Berlin, 20.7.2010, die Reste vom gestrigen Fischwok habe ich eingepackt bekommen. Im Kühlschrank meiner Gastwohnung finde ich noch Reis, und schon ist ein Mittagessen fertig.


Berlin, 19.7.2010, Kochen bei Freunden, Nina macht die Vorspeise: Krabben mit Tomaten und mit Käse überbacken, auch die Nachspeise hat sie vorbereitet: ein süße Tarte mit Aprikosenmarmelade und gerösteten Pinienkernen. Ich koche als Hauptgang einen Fischwok mit Seelachs, Fenchel und Paprika.
Helmstedt, 19.7.2010, Burgeraufnahme anne A2.
Rosmart, 18.7.2010, Reste Essen nach Omas Geburtstag. Schmeckt alles immer noch.

Rosmart, 17.7.2010, Oma hat Geburtstag, und ich mache einen Riesentopf Chili Con Carne, Kräuterquark, Salat und Backofenkartoffeln. Mutter steuert selbstgemachtes Eis bei.
Rosmart, 16.7.2010, nach der Schlemmerei vom Vortag mal was Schlichtes:
Eier in Senfsoße bei Oma. Köstlich!



Bochum, 15.7.2010, der Weindeuter und der Genießer organisieren eine große Ruhrgebietsweinprobe, die Kulturhauptstadt labelt sich auch die Weine zusammen, aber viele können sich tatsächlich sehen und schmecken lassen. Natürlich müssen wir uns für die Verköstigung eine solide und ebenso delikate Grundlage schaffen. Als Vorspeise gibt u.a. die "Westfälische Auster" und allerhand Leckereien vom Grill, Highlights sind die Lammkoteletts und die saftige Entenbrust. Ein anstrengendes aber auch genußvolles Event. Da konnte ich auf den Massenauflauf auf der A40 am Sonntag gut verzichten. Bitte schaut beim Geniesser und Weindeuter rein, die haben die Weine ausführlich besprochen und gewürdigt.
Rosmart, 15.7.2010, Reste vom Geburtstagsgrillen frisch in der Pfanne gebraten. Vatter hatte Steaks eingelegt und Hackfleischröllchen geformt und im Jugostyle gewürzt.
Rosmart, 14.7.2010, fast wäre mein Geburtstagsgrillen ins Wasser gefallen. Gerade als die erste Wurst aufliegt, verdunkelt sich der Himmel und Wolkenbrüche gehen nieder. Unter dem halbausgefahrenen Garagendach grille ich aber weiter. Mit der Taschenlampe kontrolliere ich die Grillung.
Rosmart, 14.7.2010, Oma kreativ: aus Kartoffelteig macht sie eine Art sauerländer Pizza auf dem Backblech, natürlich mit Vatters Mettwurst.
Rosmart, 13.7.2010, Oma macht Königsberger Klopse - Klassiker.
Rosmart, 12.7.2010, Mit Oma Omega3 einnehmen.

Rosmart, 11.7.2010, Riesenkotelett von Vatters Schweinen und Mutter mach eine Sinti- und Romasoße dazu.
Meerbusch, 10.7.2010, Bine feiert bei enormer Hitze ihren Geburtstag. Zum Glück gibt es ein Klimagerät und eine scharfe Linsensuppe, die den Kreislauf auf Touren bringt.

Dülmen, 9.7.2010, für meine Freundin Esther fotografiere ich auf dem Eichengrünplatz in Dülmen ihre nicht zu sehenden Installation. Zur Stärkung gönne ich mir auf Markt einen Backfisch mit einer sehr leichten Joghurtsoße mit Dill und Gürkchen und einen fulminanten Waldfrucht-Eisbecher. Der ist nur mit Joghurt und Joghurteis und frischen Früchten, gar nicht so süß, eher sauer und bei dieser Hitze genau richtig. Der riesen Kübel kostet 5€. Ich kann ja eine Menge verpacken, aber ich hätte ihn fast nicht geschafft.