Startseite

Montag, 26. Dezember 2011




Rosmart, 26.12.2011, auch die Reste vom Heiligen Abend und 1. Weihnachtstag sind zum Fingerlecken! Diesmal wir aber auf das Kind am Tisch gehört, und die Kartoffelplätzchen werden nicht frittiert sondern in der Pfanne gebraten. Man soll sich ja nicht selber loben, aber mit den Weinen hatte ich in diesem Jahr ein glückliches Händchen, auch der Rioja ist kein Ausfall.



Rosmart, 25.12.2011, auch der erste Weihnachten bleibt in der kulinarischen Tradition: Rinderfilet von Vatters Viechern und die Klöße und Kartoffeln vom Vorabend werden mit Knoblauch und Muskat zu Kartoffelplätzchen verarbeitet. Dieses Jahr frittiert sie der Vater aber, anstatt sie in der Pfanne zu braten. Das ist mir etwas zu mächtig. Beim Wein gelingt mir wieder ein Treffer! Der Barolo harmoniert perfekt zum Filet und der Pfifferlingsoße. Ich trinke die halbe Pulle.

Rosmart, 24.12.2011, alle Jahre wieder gibt es Gans zum Heiligen Abend. Diese ist besonders fett und saftig und knusprig und lecker. Ich habe sie ja auch alle 20 Minuten begossen u.a. mit Sherry. Der Wein kommt auch super dazu. Die italienischen Vögelchen zwitschern erst munter im Glas und dann ganz besinnlich im Kopp. Auf Nachtisch wird allgemein verzichtet.

Dortmund, 23.12.2011, nach der gestrigen und vor der kommenden Festtagsschlemmerei mal was Vegetarisches. In Nana's Sweet Chilli wähle ich das Tagesgericht, sieben Gemüse mit Reis auf Bananenblätter serviert. Köstlich. Zum Nachtisch gibts einen Sagopudding mit Nüsschen.



Bochum, 22.12.2011, Burgertag beim Weindeuter. Hier wird mit Saft und Kraft und vollwertig gegen die Anbiederung eines Spitzenkochs TV-Kochs bei einer Fastfoodkette angekocht. Der erste Burger kommt im Kürbiskernbrötchen mit Fischeinlage und diversen Gemüsen daher. Dazu trinken wir zur Rettung einen griechischen Chardonnay. Burger zwo hat eine Curryhuhnfüllung und wird von einem kräftigen Exotenroten (Bulgarien?) begleitet. Burger Nummer drei ist mit bestem Bio-Rinderhack gefüllt. Dazu trinken wir einen spanischen Reverendo von 2001 aus meinem Regal. Die letzten beiden Pullen davon waren schlecht und haben nicht mehr geschmeckt. Dieser ist aber wunderbar, zwar sehr reif aber mit schönen Orangentönen. Super. Auch den Nachtisch serviert der Weindeuter mit Liebe zum Detail. Danke.
Rosmart, 21.12.2011, Potthucke das Sauerlandgericht überhaupt! Oma kommt ja aus Pommern macht es aber perfekt und mit ordentlich Speck und Mettwurst. Ich esse dazu gerne Apfelmus und Rübenkraut.
Rosmart, 20.12.2011, Rindfleisch in Meerrettichsoße ist auch so ein Omaklassiker. Das Fleisch kommt von Vatters Viechern und ist butterweich.
Rosmart, 19.12.2011, Blechkartoffeln aus dem Backofen schmecken immer. Die Bockwürste sind aus reinem Rindfleisch.



Rosmart, 18.12.2011, nach langer Zeit mal wieder ein gemeinschaftliches Familienmenü.  Und das hat es in sich: Mutter hat die gerollten Schweineschnitzel mit angebratenen Speck, Zwiebeln und Pilze gefüllt, paniert und fritiert und noch eine Sahnesoße dazu gemacht. Den Wein hab ich aus der Drogerie mitgebracht. Aber der Spanier ist eine schöne, leicht würzige Überraschung!

Rosmart, 17.12.2011, am Vortag das tolle Fenchelgemüse und jetzt ein super schmeckendes Paprikagemüse: Oma hat einen guten Lauf!
Rosmart, 16.12.2011, Oma macht Hackbraten mit einem ganz tollen Fenchelgemüse!
Rosmart, 15.12.2011, bei Oma gibts immer was Bodenständiges!

Dortmund, 14.12.2011, Ente nix gut hintern Bahnhof.


Rosmart, 13.12.2011, Dienstagsmenü mit Champignonrahmsuppe als Starter. Was unter den Schokostreusseln war habe ich vergessen, wahrscheinlich Sahnequark.
Rosmart, 12.12.2011, Backfisch mit Omas Mehlschwitze.
Rosmart, 11.12.2011, Oma versaut die schönen Möhrchen mit grünen Pfefferkörnern, die sie noch im Kühlschrank gefunden hat. Ich pule sie alle raus.
Dortmund, 10.12.2011, Schlemmerfilet mit Spinat und Reis.

Freitag, 9. Dezember 2011

Dortmund, 9.12.2011, Schlemmerfilet mit Spinat auf Pasta vom eigenen Herd.
Dortmund, 8.12.2011, wenn ich keine Mittagessen bekomme, kriege ich ganz schlechte Laune. Das kriegte  auch der Klausenjan zu spüren, nach dem wir stundenlang durchs Revier gecrused sind. Da hat er mich schnell zum Pamukkale Grill gefahren, und alles war wieder gut.

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Dortmund, 7.12.2011, fleischlos auf die schnelle.
Rosmart, 6.12.2011, Kassler von Vatter gemacht, von Oma gebraten, von mir gegessen.
Rosmart, 4./5.12.2011 was Oma brät kann man auch zwei Tage hintereinander essen.
Dortmund, 3.12.2011, mit Vatters Speck schmeckts.
Dortmund, 2.12.2011, Schinascheiße mit Reis.
Dortmund, 1.12.2011, fremddönern wird zu recht bestraft.
Münster, 30.11.2011, erst Picasso und Douglas David Duncan dann Schnitzel mit Deti.

Rosmart, 29.11.2011, das hat mir so gut wie lange nix geschmeckt.
Rosmart, 28.11.2011, Klöße sind doch immer was Feines.



Rosmart, 27.11.2011, Suppe und Eis waren ok.